Kontakt

Die Übungsfirma in Bad Kreuznach
 

Erlernen Sie praxisnah in Vollzeit oder Teilzeit Kenntnisse in den Abteilungen

 

  • Rechnungswesen
  • Einkauf
  • Verkauf und Marketing
  • Verwaltung und Personal 
In der Praxis für die Praxis lernen.

Die Übungsfirma ist der Lernort für die Aus- und Weiterbildung, in der berufspraktische Kenntnisse und Fertigkeiten unter intensiver Anleitung von erfahrenen Ausbildern handlungsorientiert vermittelt, erweitert und vertieft werden.

Die "Must Have Home Style Office" der DAA Bad Kreuznach stellt alle kaufmännischen Abteilungen eines Unternehmens dar in der die Übungsteilnehmer/-innen die Aufgaben der Mitarbeiter/-innen übernehmen. So lernt jeder Teilnehmer praxisnah alle Funktionen eines kaufmännischen Betriebes kennen.

Die Übungsfirma handelt mit Waren und bietet Dienstleistungen an. Die Mitarbeiter/-innen erhalten Anfragen, Aufträge, Bestellungen von anderen Übungsfirmen, arbeiten also in einem Übungsfirmenmarkt zusammen.
Dabei wird der gesamte Schriftverkehr, (Warenbegleitpapiere, Angebote, Lieferscheine, Rechnungen, usw.) zwischen den Übungsfirmen ausgetauscht.

Wie in der realen Wirtschaft werden die Dienstleistungen und Waren selbstverständlich auch bezahlt, d. h. Güter- und Geldkreisläufe werden aus kaufmännischer Sicht vollständig abgebildet.
Durch das "Handeln" im Übungsfirmen-Verbund, lernen die Teilnehmer/-innen der beruflichen Praxis entsprechend zu "arbeiten" und können mit den "Geschäftspartnern" die gesamte Palette der Geschäftsvorfälle praxisgerecht bearbeiten.

Je nach Anforderung erhalten die Teilnehmer/-innen der Übungsfirma Schulungen in kaufmännischem Basiswissen, EDV, Schriftverkehr, Rechnungswesen, Bewerbungsstrategien, etc.
Ziel der Weiterbildung ist es auch, neue, anspruchsvolle und persönliche Perspektiven aufzuzeigen und die Rückkehr auf den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Die Teilnahme an einem Bewerbertraining ist daher verbindlich vorgesehen.

Die Übungsfirmen-"Abteilungen"

  • Rechnungswesen
  • Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
  • Lohn-/Gehaltsabrechnungen
  • Zahllauf/Mahnlauf
  • Monats-/Jahresabschluss, etc.
  • Verwaltung und Personalwesen
  • Postein/-ausgang
  • Korrespondenz inkl. Mailbearbeitung
  • Büroorganisation
  • Begründen und Beenden von Arbeitsverhältnissen
  • Personalakte
  • Melde- und Berichtswesen
  • Einkauf und Logistik
  • Meldebestände überwachen
  • Auftragsbearbeitung
  • Wareneingänge/Rückstände
  • Auswertungen, Statistiken, etc.
  • Verkauf und Marketing
  • Marketing
  • Auftragsbearbeitung
  • Versand und Fakturierung
  • Auswertungen, Statistiken, etc.

Eine Zuordnung zu den "Abteilungen" wird im Beratungsgespräch festgelegt und vereinbart; dabei werden die jeweiligen Vorkenntnisse und Qualifizierungswünsche berücksichtigt. Auf Wunsch können auch mehrere Abteilungen durchlaufen werden.
Die "Abteilungsarbeiten" werden überwiegend EDV-gestützt bearbeitet. Microsoft Office, Lexware und/oder DATEV – Kenntnisse können daher individuell ergänzt und/oder vertieft werden.

Zielgruppe:

- Berufsrückkehrer/-innen, Existenzgründer/-innen
- Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit Bedrohte
- Ungelernte die im kaufmännischen Bereich Hilfstätigkeiten übernehmen möchten
- Personen, denen zur Berufsausübung wichtige kaufmännische Kenntnisse fehlen

Zugangsvoraussetzung:
Teilnahme an einer Aufnahmeberatung (Dauer ca. 90 Minuten)
ggf. Teilnahme an einem Eignungstest (Dauer ca. 90 Minuten)

Dauer des Lehrgangs:
Vollzeit: max. 6 Monate   (1.000 UE-Std.)
Teilzeit: max. 10 Monate (1.200 UE-Std.)
Je nach Vorkenntnissen kann die individuelle Verweildauer auch vom Regelverlauf abweichen.

Seminarzeiten:
Vollzeit: montags bis freitags 08.00 bis 15.00 Uhr
Teilzeit: montags bis freitags 08.00 bis 12.15 Uhr 

Termine:
Der Eintritt ist individuell und flexibel möglich (konkrete Termine auf Anfrage)
Betriebliches Praktikum (fakultativ)
Innerhalb der Kursdauer kann ein optionales, maximal 1-monatiges Betriebspraktikum absolviert werden. Während des Praktikums gelten die betriebsüblichen Arbeitszeiten.